Foto von Marlene Korff, Innenarchitektin und Baubiologin (IBN)

Marlene

Marlene Korff ist Innenarchitektin und Baubiologin IBN und seit vielen Jahren in der Sanierung von kleineren und größeren Objekten unterwegs. In all Ihren Projekten hat sie einen gemeinsamen Nenner gefunden: Menschen wollen Ihre Räume so individuell gestalten, wie sich selbst und entwickeln Beziehungen zu ihnen. Im Bestand zu arbeiten birgt oft Überraschungen und manchmal Hindernisse. Doch das sind die Situationen, in denen Marlene sich erst richtig warm läuft. „Nacktes Papier kann ja jeder!“ sagt sie und krempelt für jedes Projekt aufs Neue die Ärmel hoch. Marlene lebt in München und arbeitet im südlichen Raum Nürnbergs. Ein tolles Team, nützliche Digitalisierung und der Wille zum „machen!“ ermöglichen es, auch auf diese Distanz erfolgreich zu sein.

Seit dem ich erkannt habe, dass meine Leidenschaft darin besteht, Bestehendes zu schützen und zurück in Balance zu bringen, habe ich verstanden, dass Räume mehr als nur im übertragenden Sinne unsere dritte Haut sind. Sie atmen mit uns, sie pflegen uns, sie schützen uns, oder – wenn die Dinge aus dem Gleichgewicht kommen – dann schaden sie uns und können uns krank machen. So wie eine gepflegte und gesunde Haut am Menschen, hält ein gesundes Haus mehr aus. Dabei sind schon kleine Schritte wichtig auf dem Weg und können schneller zum Ziel führen, als man glaubt. Wer beginnt, sich mit dem Zusammenspiel und der Wechselwirkung Mensch – Raum – Mensch auseinanderzusetzen, ist bald in der Lage, eigenmächtig immer mehr kleine Veränderungen auf den Weg zu bringen, die letztendlich alle Dinge in ein natürliches Gleichgewicht zurück bringen. Ich möchte dabei helfen, dass Menschen ihre Umgebung und deren Wirkung auf sich selbst besser verstehen und steuern können.